Ökologisches Blockhaus – alle Vorteile der Blockhausbauweise im Überblick!

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielt für immer mehr Menschen in Deutschland eine zunehmend wichtigere Rolle im Leben. So verwundert es nicht, dass sich auch beim Hausbau immer mehr Menschen für eine nachhaltige Bauweise in Form eines Blockhauses entscheiden. Die massiven Blockhäuser haben dabei ihren eigentlichen Ursprung in Skandinavien. Allerdings erfreut sich der Hausbau in der Blockhausweise auch in Deutschland einer steigenden Beliebtheit.

Die Häuser aus Holz haben dabei eine Menge Vorteile, welche vor allem nachhaltigen und ökologischen Aspekten zugrunde liegen. Der Bau eines Holzhauses hat dabei nicht nur eine Menge Vorzüge für das Klima und die Wohnatmosphäre, sondern macht auch optisch eine Menge her. Wem das Wohlbefinden seiner Familie am Herzen liegt, sollte demnach nicht nur seinen Lebensstil hinsichtlich einer gesünderen Ernährung und mehr Sport verändern, sondern auch den Hausbau nachhaltig und ökologisch gestalten.

Wer gerade mitten in den Bauplanungen des Eigenheims steckt und sich einen Überblick von verschiedenen Bauweisen verschaffen möchte, stößt schnell auch auf die Blockhausbauweise. So gilt es für angehende Bauherren abzuwägen wie ihr Traumdomizil aussehen soll. Zum Schutz der Umwelt und für eine natürliche Wohnatmosphäre empfiehlt sich daher vor allem der Bau eines Blockhauses. Wir haben Ihnen im folgenden Ratgeber die enormen Vorteile beim Bau eines Blockhauses zusammengestellt. So erhalten Sie hier alle wichtigen Informationen, die es beim Bau eines Blockhauses zu beachten gibt.

Ökologisches Blockhaus
Ein Ferienhaus als gemütliches Blockhaus bauen

Umweltfreundlich Bauen und ökologisch Wohnen

Nicht nur in den skandinavischen Ländern ist Holz ein beliebter Baustoff beim Bau eines Wohnhauses. Auch in Deutschland gibt es immer mehr Menschen, die sich für ein ökologisches Blockhaus entscheiden. Der Trend geht beim Hausbau zunehmend zu mehr Nachhaltigkeit, so dass Blockhäuser aus Holz sehr beliebt sind. Hier gelingt es für Bauherren entweder ein Fertighaus oder ein individuelles Blockhaus zu bauen. Die Möglichkeiten beim Bau von Blockhäusern scheinen fast grenzenlos zu sein und zeichnen sich vor allem durch seine gemütliche und naturverbundene Optik aus. Holz dient dabei als überaus guter Werkstoff beim Hausbau. Denn beim Hausbau aus Holz gelingt es für eine hervorragende Wärmedämmung zu sorgen. Die Wärmedämmung ist im Vergleich zu anderen Bauarten auch mit einer geringeren Wandstärke weiterhin sehr gut, so dass die natürlichen Dämmeigenschaften des Holzes einen großen Pluspunkt darstellen. So wird es möglich mit Holz zu bauen und damit den Klimaschutz voranzutreiben. Denn beim Wohnen in Blockhäusern gelingt es eine Menge Heizenergie zu sparen und damit für einen umweltfreundlichen Wohnraum zu sorgen. Anders als Stein hat Holz eine sehr warme Oberflächentemperatur und kann Wärme deutlich besser speichern, so dass sich hier ein deutlich besseres Wohnklima ergibt.

Natürliche Wärmedämmung beim Holzhausbau

Durch moderne Montagetechniken gelingt es bei der Blockhausbauweise den Heizbedarf zusätzlich zu reduzieren. Dabei gelingt es die Bauelemente aus Holz schon weit vorzubereiten, so dass sie passgenau ineinanderpassen. So gelingt es Zugluft zu vermeiden und die Dämmleistung deutlich zu erhöhen. Eine Vielzahl von Differenzdruckmessungen haben Blockhäusern eine hervorragende Luftdichtheit bestätigt, so dass deutlich weniger Heizwärme nach draußen gelangt und Kälte im Winter nicht in das Haus einzieht.

Hervorragender Wohnraum für Allergiker

Anders als andere Baustoffe kann Holz ‚atmen‘, wodurch die Raumluftfeuchtigkeit im Wohnraum positiv beeinflusst werden kann. Hier können vor allem Allergiker profitieren. Denn bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit im Wohnraum gelingt es dem Holz die Feuchtigkeit aus der Luft zu absorbieren und nach draußen zu führen. Das einmalige Wohnklima in Blockhäusern wird von vielen Hausbewohnern als sehr entspannend und wohltuend bezeichnet. So ist auch die Wohngesundheit in Holzhäusern ein klarer Pluspunkt, der Menschen mit Lungenerkrankungen klar in die Karten spielt. Demnach gelingt es vor allem gesund in Holzhäusern zu wohnen, wodurch die Lebensqualität deutlich gesteigert wird.

Innenausstattung eines Blockhauses ökologisch gestalten

Um nicht nur den Hausbau klimafreundlich und ökologisch zu gestalten, sondern auch den Wohnraum ressourcenschonend herzurichten, sollte man die Maßstäbe beim Hausbau auch beim Innenausbau fortführen. So gelingt es Bodenbelägen, Treppen, Terrassen und Farben ebenso ökologisch zu wählen, wodurch der Wohnkomfort deutlich steigt. Durch natürliche Materialien wird es möglich den Wohnraum deutlich nachhaltiger zu gestalten, wodurch sich nicht nur mehr Gemütlichkeit ergibt, sondern auch die Wohngesundheit enorm verbessern lässt.

Blockhaus mit Solar- und Photovoltaik-Anlagen ausstatten

Um das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz beim Hausbau richtig abzurunden, ist es empfehlenswert auf eine nachhaltige Energiequelle zu setzen. Energieautarke Häuser stehen bei immer Häuslebauern im Fokus. Durch Solar- und Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach gelingt es nicht nur die Ökobilanz eines Wohnhauses deutlich zu verbessern, sondern auch langfristig viel Geld zu sparen. Mit Wärmerückgewinnungssystemen, einer Photovoltaik-Anlage und einer kontrollierten Lüftung wird es möglich die Energiebilanz des Eigenheims bestmöglich zu gestalten.

Fördermöglichkeiten beim energieeffizienten Hausbau

Der Bau eines ökologischen Wohnhauses wird nicht nur mit einer Menge Wohnkomfort belohnt, sondern auch mit staatlichen Fördergeldern. Demnach sollte man sich bei verschiedenen energieeffizienten Maßnahmen beim Hausbau über den Anspruch möglicher Fördermittel informieren. So gibt es sowohl bei der Nutzung von erneuerbaren Energien, als auch beim Hausbau mit hoher Energieeffizienz einige Fördermöglichkeiten, welche Häuslebauern oftmals sehr gelegen kommen.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr/Baufrau. E-Mail senden